Wissenschaftskommunikations-Programm (WissKomm)

Im Jahr 2018 feiert der FWF sein 50-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass veranstaltet der Wissenschaftsfonds vom 8. bis zum 12. September 2018 ein Wissenschaftsfestival auf dem Maria-Theresien-Platz in Wien (http://www.fwf.ac.at/de/beopen). Für das „BE OPEN – Science Society Festival“ werden in diesem Jahr die Wissenschaftskommunikationsaktivitäten des FWF gebündelt.

Aus diesem Grund hat der FWF beschlossen, die Ausschreibung für das Wissenschaftskommunikations-Programm im Jahr 2018 auszusetzen. Diese Phase wird zudem dazu genutzt werden, um das Programm im Sinne einer Modularisierung weiterzuentwickeln, um auch in Zukunft den Anforderungen der Scientific Community optimal zu entsprechen.

Zielgruppe

WissenschafterInnen aller Fachdisziplinen in Österreich, die vom FWF gefördert werden bzw. deren Förderung nicht länger als drei Jahre zurück liegt

Zielsetzung

Förderung hervorragender wissenschaftskommunikativer Maßnahmen, die in Zusammenhang mit dem vom FWF geförderten Forschungsvorhaben stehen

Anforderungen

  • Hohe Qualität in Bezug auf Originalität, Attraktivität und Angemessenheit der geplanten Kommunikationsaktivität(en) für die Zielgruppe(n),
  • Partizipationsmöglichkeit der Zielgruppe(n),
  • Verständlichkeit und Überzeugungskraft,
  • Wecken von Verständnis für Forschung,
  • Angemessenheit der Kosten,
  • Realisierbarkeit,
  • Ausmaß der Eigenleistung,
  • Dauer der Aktivitäten,
  • Aufbau und Vollständigkeit des Antrags,
  • Darlegung beabsichtigter Wirkungen und Effekte der geplanten Aktivität(en).

Höhe
Pro Antrag max. 50.000 €

Vergabe
Durch das Kuratorium des FWF auf Grundlage einer Beurteilung durch eine Fachjury