ESPRIT – Karriereförderung für Postdocs

Zielgruppe
Das ESPRIT-Programm („Early-Stage-Programme: Research–Innovation–Training“) steht hoch qualifizierten Postdocs aller Fachdisziplinen am Beginn ihrer wissenschaftlichen Karriere offen, die an einer österreichischen Forschungsstätte ein eigenständiges Forschungsprojekt durchführen.

Zielsetzung

ESPRIT dient der Karriereförderung von Forschenden aller Fachdisziplinen mittels Durchführung eines eigenständigen Forschungsprojektes als ProjektleiterIn. Der/Die ProjektleiterIn wird in seiner/ihrer Kompetenz- und Karriereentwicklung von einem/einer MentorIn unterstützt.

Die Zielsetzungen von ESPRIT sind:

  • die Förderung exzellenter, innovativer Forschung,
  • das Halten, Gewinnen und Wiedergewinnen herausragender WissenschaftlerInnen und somit die Stärkung der österreichischen Forschungsstätten,
  • die Förderung exzellenter WissenschaftlerInnen,
  • die Karriere- und Kompetenzentwicklung (Entwicklung/Etablierung eines eigenständigen Forschungsprofiles auf Grundlage eines eigenen Forschungsprojektes),
  • die Stärkung der Karriereperspektiven (Erhöhung der Konkurrenzfähigkeit durch Publikationen, Kooperationen und Sichtbarkeit).

Besonderes Augenmerk legt der FWF dabei auch auf das Ziel der Frauenförderung.

Anforderungen

  • abgeschlossenes Doktorat, das zum Zeitpunkt der Antragstellung nicht mehr als fünf Jahre zurückliegt
  • internationale wissenschaftliche Publikationen
  • MentorIn, der/die den/die ProjektleiterIn in seiner/ihrer wissenschaftlichen und persönlichen Karriereentwicklung unterstützt


Dauer

  • 36 Monate (nicht verlängerbar)

Höhe

  • Gehalt für die Projektleitung
  • projektspezifische Kosten: 15.000 EUR pro Jahr (Pauschale) bzw. bis zu maximal 25.000,00 EUR pro Jahr (mit Begründung beantragbar)


Antragstellung

voraussichtlich ab April 2021 online über das elektronische Antragsportal des FWF (elane)

  • Die formale Antragstellung erfolgt durch die österreichische Forschungsstätte (PROFI).
  • laufend, keine Einreichfristen
  • auf Englisch

Vergabe
Durch das Kuratorium des FWF auf Grundlage einer internationalen Begutachtung, bei gleicher Qualifikation und Qualität der Anträge werden Frauen bevorzugt.

Bearbeitungsdauer

voraussichtlich durchschnittlich 4 Monate

Kontakt

Ansprechpersonen

Downloads

Antragsunterlagen

FAQ
FAQ

Elektronische Antragstellung
elane